Dr. Stephan Langhoff Tai-Chi-Qigong-Lehrerausbildung Deutschland

Dr. Stephan Langhoff - DTB-Ausbilder höchste Stufe - Neue Forschung zur Entwicklung des Tai Chi Chuan und Qigong

Fachberater Langhoff steht für ideologie-freies Fakten-Wissen - eine Besonderheit in der esoterisch geprägten "Szene"

Hintergrundwissen bewahren

Tai Chi Chuan und Qigong haben dem Westler viel zu bieten für die persönliche Weiterentwicklung  - denn sie erfordern Loslassen von Illusionen und ständige Anpassung an die Wirklichkeit.

Noch immer beharrt ein großer Teil der Lehrenden hierzulande auf "gefühlten Fakten" und lehnt - anders als ich - kritisches Hinterfragen kategorisch ab.

Viel Wissen ist schon verloren gegangen - und noch verfügbares Wissen wird bei "geschlossenen Denkgebäuden" nicht weiter gegeben. Ich vermag nicht zu erkennen, wie in solchen eng gefassten Rahmen noch gefestigte Persönlichkeiten erwachsen sollten.

Es ist ebenso klar wie tragisch, dass uns solche rückwärts gewandten Weltanschauungen auch künftig erhalten bleiben werden. Schade eigentlich!

Verbände und einseitige Lehrerausbildung

Ich habe während der letzten Jahrzehnte eine eigene Sehweise entwickelt zu Kernthemen der Taiji-Qigong-Lehrerausbildungen. Weltweit gibt es höchst unterschiedliche Organisationen für Tai Chi Chuan und Qigong. Sie und die angeschlossenen Lehrenden haben jedoch zumeist als gemeinsame Grundhaltung eine sehr eng gefasste Weltsicht - und ich kritisiere dies seit langem. Es fehlt ihnen damit zugleich die ganzheitliche Lehrmethode, Dinge in größere Zusammenänge zu stellen. Diesen Mangel empfinde ich als nicht zielführend für verantwortungsvoll Unterrichtende.

Ich bin mir bewusst, dass ich mich mit meinem Modell für "Tai Chi Qigong Richtig lernen und lehren" in Widerspruch stelle zu den meisten meiner Kollegen. Sie scheinen den Schlüssel nicht da zu suchen, wo sie ihn verloren haben, sondern lieber unter der Laterne, weil es dort heller ist. Statt aufzuwachen erliegen sie offenbar ihren Sehnsüchten nach einer heilen Welt, die es so gar nicht gibt. Im Gegensatz zu vielen tauge ich nicht zum Spiel "Des Kaisers neue Kleider". Manchmal kommt mir der Ausspruch von Thomas Gray in den Sinn: "Where ignorance is bliss 'tis folly to be wise...".

Glaubensgemeinschaften in der Erwachsenenbildung

Durch die Jahrzehnte meines Lehrens und Lernens werde ich immer wieder mit Erwartungen konfrontiert, die andere an mich stellen. Dazu gehören neben Institutionen hauptsächlich Lehrer, Schüler und solche, die sich bei mir informieren wollen. Natürlich kann ich nur einen Teil der Erwartungen erfüllen - viele scheinen mir auch eher aus einem Wunschdenken zu resultieren. Lehrende anderer Organisationen werden bisweilen ärgerlich, dass ich an ihren Kaiserspielen nicht teilnehme sondern kritisiere und recherchiere. Offen gestanden war mir ihre Abneigung gegen Forschung und Faktencheck früher ausgesprochen peinlich, aber heute klassifiziere ich sie als esoterische "Glaubensgemeinschaft der gefühlten Fakten", gegen die Argumente nicht durchdringen. Damit kann ich gut leben - was mich dabei stark beunruhigt, sind aber die Fälle, in denen sie ihre Ausbildungungen im Rahmen westlicher Erwachsenenbildung anbieten und dadurch deren Standards unterminieren.

Dr. Stephan Langhoff als "Sachwalter für Tai Chi und Qigong"

Wenn jemand "Sachwalter für Tai Chi und Qigong" in Deutschland sein kann, dann sicherlich Dr. Langhoff. Bekannt gemacht hat den DTB-Ausbilder mit der höchsten Stufe neben seiner wissenschaftlich-unvoreingenommener Arbeitsweise vor allem sein Hang zu Fakten-Treue und Fakten-Check. Es zeugt von Mut, in einer mit Fiktionen, Loyalität und Mythen durchsetzten Szene, die allgemein akzeptierten Irrlehren und Unwahrheiten überhaupt zu thematisieren. Diese sollten besonders in Aus- und Fortbildung korrigiert werden.

In zahlreichen Schriften und Multimedia-Publikationen hat der renommierte Experte seine Vorstellung vom "Richtigen Lernen und Lehren" erläutert. Es geht dabei um die Vorteile übergeordneter Perspektiven und offener Weltsicht. Unzureichend ausgebildete Lehrende schauen nicht "über den Tellerrand". Ihren Erklärungen und Denkmustern fehlt die Expertise und Abgeklärtheit, die sich aus ganzheitlichen Sehweisen speist. Dies ist um so wichtiger als in chinesischen Künsten über die Generationen so viel Wissen unwiederbringlich verlorengegangen ist.

Während früher hierzulande enge Weltanschauungen chinesischer esoterisch-traditioneller Lehrmeister weit verbreitet waren, hat sich auch durch die Aufklärung von Dr. Langhoff die Einstellung zum besseren verändert. Transparenz und Teilnehmerschutz bekommen so eine Chance und chinesische Gesundheitsübungen können gemäß den westlichen Standards der Gesundheitsbildung verbreitet werden. Zusammen mit Krankenkassen, Verbänden und maßgeblichen Institutionen der Erwachsenenbildung wurden Dr. Langhoffs "Standardisierten Konzepte" in ganz Deutschland verbreitet. Sie sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention ZPP anerkannt für Krankenkassen-Zulassung.

Tai Chi Chuan und Qigong in westlicher Erwachsenenbildung

Dr. Stephan Langhoff - Multimedia-Dossiers Yang-Family-TaijiquanDr. Stephan Langhoff über sich: Ich bin durch meine wissenschaftliche, Ideologie-freie Prägung eher ein Verfechter des Fakten-Checks. Von Loyalität und Fiktionen halte ich insbesondere in seriöser Lehrer-Ausbildung nicht sehr viel - es deckt sich für mich nicht mit der bei östlichen Moralvorstellungen geforderten Aufrichtigkeit. Wider besseres Wissen die Wahrheit allzu sparsam darzustellen, wie es Verbände und Meister häufig tun (müssen) lehne ich ab - und ich fahre ganz gut damit, denn immer mehr offene Lehrer in Deutschland interessieren sich für größere Kontexte. Jujutsu und Nairiki sind dabei für mich Dreh- und Angelpunkt! Es stützt meine These, dass subtile, entspannte Techniken, Propriozeption und Körperdynamik innerer Kampfkunst verbreiteter sind als Taiji-Meister es darstellen. Fakten nicht wahrhaben zu wollen, sie beharrlich zu ignorieren und tot zu schweigen schadet der Tai-Chi-Reputation sehr. Siehe Taijiquan-Ausbildung Göttingen .

Arbeitsschwerpunkte und Denkansätze

Nairiki Kata - Comparative StudiesSeit 1988 koordiniert Geschäftsführer Dr. Langhoff die Arbeit der TCZ-Qualitätsgemeinschaft, ist persönlicher Ansprechpartner und betreibt engagiert und kompetent deren Öffentlichkeitsarbeit. Bis heute ist dabei die Botschaft klar: "Tu Gutes und sprich darüber". Für viele Menschen verkörpert Dr. Langhoff geradezu Standards, Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit und steht damit persönlich für die Philosophie des Dachverbandes! Sein Konzept der Gestalt-Methode  hat sich weit verbreitet. Fazit: Dr. Langhoff und Qualitätssicherung - das passt gut zusammen! Facebook: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland Dr. Stephan Langhoff

Das Berufsbild von Taiji-Qigong-Lehrern ist hierzulande oft esoterisch geprägt. Dr. Langhoffs Lehrtätigkeit beruht dagegen auf wissenschaftlicher Basis. Bereits 1989, als er zum hauptamtlichen Geschäftsführer des gemeinnützigen Vereins Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. gewählt wurde, begann der promovierte Philologe mit Forschungen und Recherchen über Systeme östlicher Meditation Kampfkunst und Gesundheitsbildung.

Vielen Praktizierenden ist er bekannt geworden durch seine Einladungen an Meister wie Fu Shengyuan, Yang Zhenduo, Yang Jun, Zhang Youquan oder Toby Threadgill nach Hamburg. Ihr Unterricht hat den Fundus an Dossiers über östliche Übesysteme entscheidend erweitert. Darüber hinaus wurde damit belegt, dass gerade im Yang-Stil-Taijiquan zahlreiche gravierende Irrlehren und Vorurteile bestehen, die sich eigentlich leicht korrigeren ließen, würden die Lobby-Verbände chinesischer Meister daran mitwirken.

In ganz Deutschland geschätzt und beliebt ist sein offener Gestalt-Ansatz des "Richtigen Lernen und Lehrens". In diesem weltanschaulich neutralen Rahmen werden vom DTB bundesweit Lehrer ausgebildet. Die große Nachfrage hat sehr unterschiedliche Gründe. Vielen ist die weltanschaulliche Neutralität wichtig und die seriöse Dokumentation seiner Forschungsergebnisse. Gerade im Yang-Family-Tai-Chi gibt es Bildungsstätten mit "geschlossener Weltanschauung", bei denen die Grenze zu sekten-artigen Glaubensgemeinschaften nicht klar erkennbar ist.

Großes Interesse in der Szene findet Dr. Langhoffs These, dass mit Tai-Chi-Glaubensgemeinschaften nicht auf Ebene des Faktenchecks argumentiert werden kann, die in der westlichen Gesundheitsbildung ja gängige Praxis ist. Wird dies nicht beachtet, so können daraus vielfältige Mißverständnisse, Irritationen und Verwechslungen entstehen.

Esoterik und Sektierertum gab es im Taijiquan schon immer - und für Dr. Langhoff ist es vollkommen akzeptabel, diese Kunst im Rahmen einer Glaubensgemeinschaft auszuüben und auch Lehrer auszubilden. Der DTB-Ausbilder kritisiert daran lediglich, dass bei solchen Ausbildungen nicht explizit auf den esoterisch-traditionellen Rahmen hingewiesen wird. Es werden eben nicht die ideologie-freien Qualitätsstandards westlicher Erwachsenenbildung zugrunde gelegt. Dadurch können Transparenz und Teilnehmerschutz leicht unterminiert werden.

Kostenlose Lehr-DVDs für Tai Chi, Qigong, Fajin, Tuishou/Dalü

Tai Chi DVD Downloads kostenlos Die mehrfach ausgezeichneten Tai-Chi-DVDs sind von Dr. Langhoff autorisiert und stehen zum kostenlosen Download bereit. Tai-Chi-DVD-Download. Die mehrfach ausgezeichneten Tai-Chi-DVDs sind von Dr. Langhoff autorisiert und stehen zum kostenlosen Download bereit. Tai Chi richtig Lernen

Digitalisierung des Video-Archivs vom Tai Chi Zentrum Hamburg e. V.

Das auf Initiative von Dr. Langhoff bereits 1989 ins Leben gerufene Video-Archiv hat sich im Laufe der Jahrzehnte stetig vergrößert. Zur Zeit werden nach und nach alle alten analogen VHS-Bänder digitalisiert. Dadurch ist ihr Einsatz in der Lehrer-Ausbildung stark erleichtert. Archivierung Tai Chi DVD

Nairiki Kata / Nariki No Gyo: Dr. Langhoffs deutsche Forschung: Recherche für größere Kontexte

Dr. Langhoff: Forschungen NairikiMeine These: Zur Vertiefung meines Verständnisses von sowohl Wado-Karate als auch Yang-Taijiquan kann die Samurai-Kampfkunst Jujutsu und insbesondere Nairiki Kata/Nairiki No Gyo beitragen. Durch meine Forschungen im Yoshin Ryu von Yoshitoki Akiyama verfüge ich mittlerweile über bessere Argumente als früher und darüber freue ich mich sehr. Die neuen größeren Kontexte erleichtern mir meine Tätigkeit als Taiji-Ausbilder im Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. v. wesentlich.

Nairiki research: Dalu compared to jujutsuSchon als ich anfang der Siebziger Jahre mit Teruo Kono Gespräche über die Vergleichbarkeit von Wado Ryu Karate und Taiji führte, entstand in mir der Wunsch nach mehr vertiefender Forschung. Ein faszinierendes Thema ist Fajin. Das Bild zeigt Dalü-Prinzipien, die ich vergleiche mit Nairiki Kata und Akiyamas Yoshin Ryu.

 

Yang-Familie und Tai Chi Chuan - Veränderungen

Das Tai Chi der Yang-Familie hat sich seit dem Gründer Yang Luchan durch die Generationen ständig verändert. Es ist charakterisiert durch Bewegungen, die Kraft mit Sanftheit kombinieren. Entspannung, gleichförmige Geschwindigkeit, Natürlichkeit und Flexiibilität sind zentrale Merkmale. Entscheidend für die Qualität ist weiterhin die Körper-Geist-Verbindung, d. h. das Bewußtsein synchronisiert den Bewegungsfluss. Beeinflusst wurde der Yang-Stil nicht nur durch die Familienmitglieder sondern auch durch ihre Schüler und durch Meister anderer Stile wie Chen-Stil und Wu-Stil. Allerdings war der Kontakt und der Austausch mit der Chen-Familie aus Chenjiagou lange Zeit unterbrochen und wurde erst in jüngster Zeit durch Yang Juns "Tai Chi Symposien" wieder intensiviert.

Innere und äußere Kampfkunst

Dr. Langhoff ist einer der wenigen Fachleute, die sich klar gegen die Dichotomie "Innen-Außen" aussprechen. Zudem kann er die Unhaltbarkeit der These mit persönlichen Kenntnissen belegen. Wado Ryu Karate, Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, Aikido, Judo und viele weitere Kampfkünste nutzen innere Prinzipien, innere Kraft und innere Energie. Damit widerlegt der Experte das Märchen von der Einzigartigkeit des Tai Chi Chuan und beschreibt es als bloßen Werberummel ohne Substanz.

Traditionelles Tai Chi Chuan - Dichtung und Wahrheit

Angesichts der zunehmenden Zersplitterung von Schulen, Stilen und Lehrern macht es durchaus Sinn, dass jeder seine Taiji-Variante durch Zusatz-Bezeichnungen eindeutiger macht. Steigender Konkurrenz-Druck führt darüberhinaus dazu, sich durch solche Begriffe positiv abzusetzen von anderen Richtungen, Lineages und Traditionen. Auch dem Laien sind heutzutage Versprechungen für den Yang-Stil bekannt wie "Originales Tai Chi", "Klassisches Tai Chi", "Authentisches Tai Chi" - und eben "Traditionelles Tai Chi Chuan / Traditional Tai Chi Chuan ". Gerade im Lichte von historischen sino-japanischen Forschungen können Irrglauben und Irrtümer besser aufgearbeitet werden als in der engen esoterischen Sehweise, in der Meister und ihre chinesischen Verbände Moralkodex und Gehorsam einfordern. Quelle www.stephan-langhoff.com.

EXPERTISE, AUTORITÄT und GLAUBWÜRDIGKEIT

Die oft vielschichtigen Erwartungen von Tai-Chi-Schülern an ihre Lehrer lassen sich nur schwer artikulieren. Die Qualität von Ausbildern kann man ansatzweise mit dem E-A-T-Formular fassen: EXPERTISE, AUTORITÄT und GLAUBWÜRDIGKEIT. Angewandt auf Yang Jun, seine Association und deren Center und Affiliates ergeben sich schwerwiegende Defizite. Wo bleibt z. B. die AUTORITÄT, wenn Yang Juns Behauptungen einfach auf eigene Webseiten unverändert übernommen werden? Was ist an EXPERTISE vorhanden, wenn Irrtümer und Fehleinschätzungen nicht hinterfragt sondern über Generationen unkorrigiert beibehalten werden? Was ist das für eine GLAUBWÜRDIGKEIT, wenn offizielle Slogans von "ONE FAMILY" oder "TRADITIONAL TAI CHI" künden und damit innerhalb der Familie Unterschiedliches gemeint ist?

Exkurs Wei-Wu-Wei

Ich bezweifle, dass der Yang-Stil in seiner gegenwärtigen Ausprägung und Richtung für Wu Wei geeignet ist. Empfehlenswerter scheint mir als Grundlage die Vorstellung von Innerer Kraft "Qi" wie sie in der japanischen Shindo-Yoshin-Ryu-Methodik der "Nairiki-Kata" erhalten geblieben ist. Diese stammen ursprünglich aus der chinesischen Kampfkunst. Der Grundgedanke ist die optimal-perfekte Ausrichtung des Körpers zur Schwerkraft der Erde und die entsprechende Struktur. Zu dieser Balance-Übung kommt das Training der geistig-emotionalen Ausgeglichenheit hinzu. Das Schlüssel-Erlebnis auf beiden Ebenen der "körperlich-geistigen Unvoreingenommenheit" ist "Sung (Loslassen)". Die damit verbundenen Schwierigkeiten immer wieder anzugehen und schließlich zu überwinden ist das langfristige Ziel.

Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen in Deutschland

Viele Menschen haben den Wunsch, ihr Hobby zum Beruf zu machen und Qigong-Lehrer oder Tai-Chi-Lehrer zu werden. Doch dabei ist vieles zu beachten - besonders wenn man plant, eine eigene Schule zu gründen. Bei einer solchen Existenzgründung sollte man sich unbedingt fachgerechten und seriösen Rat einholen, denn man kann vieles falsch machen. Dabei ist es besonders mißlich, dass sich die Folgen von Fehlentscheidungen oft erst sehr viel später zeigen - und dann kann es schon zu spät sein.

Faszien-Qigong für innere Kraft

Dr. Langhoff hat das Thema Faszien in das Curriculum der DTB-Lehrerausbildung eingeführt. Damit können viele Taiji-Mythen ohne Esoterik-Bezug erklärt werden, was für die wissenschaftlich-objektive Lehrtätigkeit des Ausbilders einen wichtiger Grundpfeiler bildet.

Die bundesweite Lehrerausbildung für Taijiquan und Qigong bekommt ein neues Modul: Das "Faszien-Qigong für Innere Kraft". Es geht über gängige Programme der "Fascial Fitness" weit hinaus und basiert auf dem Wu-Wei-Prinzip der körperlich-geistigen Entspannung, den Informationen über die Nairiki-Kata des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu und den Erkenntnissen moderner Faszien-Forschung

S. auch Faszien Qigong und Toby Threadgill

 

 

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Hamburg

Beginn jederzeit bei DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff: Qigong Tai Chi Ausbildung Hamburg, Monatsbeitrag 29,90 beim Tai Chi Zentrum Hamburg und allen angeschlossenen Sportvereinen, kostenlose Krankenkassen-Zertifizierung bei alllen Berufen.